Debatte

Wie sieht die Arbeitswelt nach der Corona-Krise aus, Herr Rodenstock und Frau Sevsay-Tegehoff?

Jetzt kommt es darauf an, Menschen, Gesellschaft und Unternehmen zu stärken, mahnen die beiden Professoren Randolf Rodenstock und Nese Sevsay-Tegethoff vom Roman Herzog Institut in München, das sich mit der Zukunft der Arbeit beschäftigt.

Improvisiertes Homeoffice nebst Kinderbetreuung und Videokonferenzen in Dauerschleife – so sieht gerade der berufliche Alltag vieler Menschen zwischen Freiburg und Flensburg aus.

Die Corona-Krise ist auch ein Testlauf für die Digitalisierung: Wie gut sind Unternehmen, öffentliche Verwaltung, Bildungseinrichtungen, Banken und Beschäftigte auf die digitale Zukunft vorbereitet? Wie lassen

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7968 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema