Edingen-Neckarhausen

Edingen „Bürger in Aktion“ übergeben Erlös der Weinmesse an Rathauschef Simon Michler

1100 Euro für Sozialfonds

Von der Weinmesse als einer Superveranstaltung sprach Bürgermeister Simon Michler bei der Spendenübergabe im Rathaus. Die veranstaltenden „Bürger in Aktion“ übergaben 1110 Euro zu Gunsten des Sozialfonds der Gemeinde. Den Betrag hatten die ehrenamtlichen Aktiven bei der Weinmesse im Neckarhäuser Schloss erwirtschaftet.

Auf der Bel Etage des Schlosses standen dieses Mal für Winzer und Weinfreunde mehr Räumlichkeiten für den entspannten Genuss zur Verfügung. „Ihr habt die Veranstaltung in den vier Jahren ihres Bestehens weiterentwickelt und mit der Weinmesse im Schloss eine Marktlücke gefüllt“, lobte das Ortsoberhaupt die Ehrenamtlichen. Sie selbst profitierten von ihrem Einsatz ja nicht finanziell. „Aber wenn etwas Ansprechendes dabei herauskommt, das wertgeschätzt wird, dann lohnt das Engagement“, konstatierte Michler.

Die „Bürger in Aktion“ sehen das genauso. Seit dem großen Doppeljubiläum 1250 Jahre Edingen und 40 Jahre Edingen-Neckarhausen in 2015 sorgen sie für kulinarisch-kulturelle Appetithäppchen bei denen die Gäste gerne auf den Geschmack kommen und gemeinnützige Einrichtungen davon profitieren. „Wir hatten bei der Weinmesse im April rund 250 Besucher darunter auch junges Publikum“, bilanzierte Hermann Rommel. Er ist gewissermaßen der „Primus inter pares“ der genussfreudigen Gruppe die aus sechs Ehepaaren besteht.

Von den16 beteiligten Winzer verschiedener Weingüter hätten sich etliche schon einen Namen in der Fachwelt gemacht. „Die Mehrzahl von Ihnen zählt bereits zu den Stammanbietern im Schloss“, freute sich Rommel über die Kontinuität. Diese gilt auch für die Veranstaltungsreihe. Die fünfte Weinmesse in 2019 findet ebenfalls wieder Anfang April im Schloss statt. Möglicherweise werde man auch an der Edinger Kerwe wieder aktiv sein.

„Die Beteiligung seitens der Bürger in Aktion hängt aber davon ab, wie schnell die Arbeiten im großen Saal des Edinger Schlössels vorangehen“, informierte Rommel und fügte an: „Fest steht schon jetzt, dass wir in der Vorweihnachtszeit wieder einen „Markt in St. Michael“ in Neckarhausen gestalten mit kunsthandwerklichen und kulinarischen Angeboten.“ fer