Edingen-Neckarhausen

Edingen Sportabzeichen unter teils schwierigen Bedingungen

81 Prüflinge beim TVE erfolgreich

Archivartikel

Das Sportabzeichenjahr 2020 beim Turnverein 1890 Edingen verlief in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich. Der beim Turnverein zuständige Obmann Klaus Stephan hatte gerade die Prüfungstermine festgelegt und seine Prüfermannschaft mit Willy Breitkopf, Dieter Mohr, Wolfgang Ding, Roland Kettner, Sabine und Bernd Grabinger, Cornelia Joachim und Bernd Walter eingeteilt, da verstarb überraschend Bernd Grabinger. Für ihn sprang Bernd Gailing ein. Doch schon die ersten Prüfungstermine mussten wegen des Corona-Lockdowns entfallen.

Als Sport im Freien und unter strengen Hygienemaßnahmen schließlich wieder möglich war, boten die Prüfer zusätzliche Abnahmetermine an. Besonders Jugendliche nutzen diese Angebote, schreibt der TVE. Allerdings begannen in den Sommermonaten auch die Umbauarbeiten im Sportzentrum. Doch im Gespräch mit der Gemeinde und Vertretern der ausführenden Firma habe man zumindest eine eingeschränkte Nutzung der Leichtathletikanlagen erreichen können, so dass alle Prüfungstermine wahrgenommen werden konnten.

Für die Schwimmdisziplinen stand laut TVE auch nur ein enges Zeitfenster ab Oktober zur Verfügung – bis zur neuerlichen Schließung des Kleinhallenbads im November. Aber auch hier zeigten sich die Prüfer flexibel und nahmen fast wöchentlich Prüfungen ab, berichtet der Verein. Immerhin die Abnahmen der Radprüfungen konnten wie gewohnt auf der Radstrecke zwischen Ladenburg, Neubotzheim und Schwabenheim erfolgen.

Rekordhalter Karlheinz Ding

Trotz der widrigen Umstände haben 81 Prüflinge zwischen sechs und 86 Jahren beim TVE ihre Sportabzeichen erlangt, darunter 38 Jugendliche. Dabei waren auch vier Familien die über zwei Generationen hinweg die Prüfungen schafften: die Familien Dommermuth und Korth mit je vier Teilnehmern und die Familien Lenhard und Tödling jeweils zu dritt.

Wiederholungen mit einem besonderen Jubiläum schafften Ursula Stephan und Jürgen Wacker mit 25 erfolgreich abgelegten Prüfungen und Helmut Bair sowie Wolfgang Ding mit 50 Prüfungen. Rekordhalter mit 68 erfolgreichen Sportabzeichenprüfungen ist Karlheinz Ding, der auch gleichzeitig mit 86 Jahren der älteste Teilnehmer ist.

Da die Verleihung der Abzeichen nicht im öffentlichen Rahmen stattfinden konnte, erfolgte die Übergabe durch Sportabzeichen-Obmann Klaus Stephan und TVE-Vorsitzender Jochen Heil bei einem Abholtermin im Foyer der Jahnturnhalle unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln. Die übrigen Urkunden wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zugeschickt. 

Zum Thema