Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Anlage am Sportzentrum soll bis Sommer fertig sein

Autokran hebt Gebälk aufs neue Tennisclubhaus

Archivartikel

Tagelang sah es so aus, als seien die Arbeiten ins Stocken geraten, doch am Dienstag ging es sichtlich voran: Am neuen Funktionsgebäude für den Tennissport am Sportzentrum der Gemeinde Edingen-Neckarhausen haben Zimmerleute das Dach aufgeschlagen. Ein schwerer Autokran hievte die Balken auf den Rohbau aus Betonfertigteilen.

„Der Beton musste für das Gebälk vorbereitet werden“, erläuterte Bauamtsleiter Dominik Eberle im Gespräch mit dem „MM“. Erst als die Auflageflächen buchstäblich den letzten Schliff erhalten hatten, konnte das Aufmaß für den Dachstuhl erfolgen. Nach wie vor liegen die Arbeiten laut Eberle im Zeitplan. Er rechnet damit, dass die Tennissportler noch im Sommer auf der Anlage einziehen können.

Nach der Fusion des TC Grün-Weiß Edingen und der Tennisabteilung der DJK Neckarhausen zum Ersten Tennisclub Edingen-Neckarhausen wird der Sport mit den Filzkugeln zentral an einer Stelle stattfinden. Im Gegenzug werden die bisherigen Spielflächen in Edingen Südwest und in Neckarhausen Nord für eine Wohnbebauung frei. Insgesamt investiert die Gemeinde rund 1,1 Millionen Euro in die Anlage. hje