Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhauen Jahreshauptversammlung zieht Bilanz

Boule-Club schiebt keine ruhige Kugel

Archivartikel

An den neun Turnieren des Boule-Clubs Edingen-Neckarhausen (BCEN) im vergangenen Jahr haben sich rund 500 Teilnehmer beteiligt. Diese Zahl nannte Vorsitzender Gerhard Hund bei der Jahreshauptversammlung. Trotz der anrollenden Corona-Krise nahmen zahlreiche Mitglieder daran teil, außerdem die Ehrenmitglieder Norbert Weiher und Helmut Bair.

„Es war ein ereignisreiches Jahr“, stellte Hund fest. Insgesamt habe der BCEN seit seiner Gründung 316 Turniere mit 22 460 Teilnehmern organisiert. „Die Ausrichtung der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft der Jugend im Juli 2019 war nicht nur organisatorisch ein großer Erfolg, sondern auch sportlich“, freute sich der Vorsitzende. Die Jugendspieler Adrian Layer, Jonathan Martinez-Rehn und To-Kim Weinacker belegten nämlich einen ersten und einen dritten Platz.

Zwangspause bis 19. April

„Wir beteiligten uns mit zwei Teams am Liga-Spielbetrieb und besuchten das deutschfranzösische Turnier unserer Boule-Freunde im elsässischen Drusenheim“, blickte Hund weiter zurück. Ein Glanzpunkt sei die DVD „BCEN – Chronik einer Erfolgsgeschichte“. Mit rund 3500 Fotos sei darauf die bisherige Club-Historie verewigt. Sie habe sehr großen Zuspruch gefunden.

Schloss-Pokal wackelt

Nach dem Kassenbericht von Gerd Weber und der Entlastung des Vorstands standen die diesjährigen Aktivitäten im Mittelpunkt. Durch die Corona-Krise sind die sportlichen Aktivitäten bis zum 19. April ausgesetzt. „Ob wir unser internationales Groß-Turnier um den 39. Schloss-Pokal am 1. Mai austragen können, ist sehr ungewiss“, sagte Hund. Der Liga-Spielplan werde ebenfalls durcheinandergewirbelt. Über aktuelle Entwicklungen informiere der Club auf seiner Homepage. Vorstandswahlen standen dieses Jahr nicht an, sie finden beim BCEN nur alle zwei Jahre statt.

Die erste Clubmeisterschaft 2020, bei der in jeder Spielrunde ein neuer Partner zugelost wird, gewannen Kurt Witt und Bernd Wohlfart vor Thorsten Emmerich und Christan Speicher. Den dritten Platz belegten Jan Burger und Achim Donig vor Jürgen Köhler und Inge Weber. red

Zum Thema