Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Schnelles Internet kommt

Deutsche Glasfaser baut Netz aus

Der Glasfaserausbau in Edingen-Neckarhausen soll vorangetrieben werden. Das hat Bürgermeister Simon Michler am Mittwoch im Gemeinderat angekündigt und auf einen entsprechenden Beschluss aus nichtöffentlicher Sitzung verwiesen. Geplant sei eine Kooperation mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser. Edingen-Neckarhausen wäre damit die einzige Kommune, die diesen Weg geht. Mit dem Zweckverband Fibernet sei die Vorgehensweise abgesprochen.

Beginnen soll der Ausbau im Gewerbegebiet Edingen-Nord. Im zweiten Schritt sei der Anschluss von Wohngebieten in Neckarhausen vorgesehen, in den folgenden Jahren das gesamte Gemeindegebiet. „Wir freuen uns, dass es vorangeht“, sagte Michler. Die Deutsche Glasfaser biete ihre Leistungen zu marktüblichen Preisen an. Im Gespräch mit dieser Redaktion ergänzte der Bürgermeister, der Ausbau sei eine Art Pilotprojekt im Kreis. „Konkurrenz belebt das Geschäft“, ergänzte er. Die Gemeinde erlaube dem Unternehmen das Verlegen von Leitungen, müsse sich aber nicht vertraglich binden oder finanziell beteiligen.

Mindestens 300 Mbit pro Sekunde

Auf ihrer Homepage bietet die Deutsche Glasfaser Anschlüsse mit mindestens 300 MBit pro Sekunde an. Dafür zahlen Kunden in den ersten zwölf Monaten 24,99 Euro, danach 44,99 Euro pro Monat. Der Mitbewerber Telekom hat aktuell einen Tarif mit „bis zu“ 250 Mbit/s im Download für 53,56 Euro pro Monat (ab dem 7. Monat) im Angebot.

Details ihrer Pläne will die Deutsche Glasfaser am Montag, 27. Juli, um 17 Uhr bei einer Informationsveranstaltung in den Räumen der Firma Epicto vorstellen. Ob tatsächlich Glasfaser verlegt wird, macht das Unternehmen allerdings von der Quote der Vertragsabschlüsse abhängig, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Obwohl zunächst vermutlich nur Gewerbetreibende in Edingen-Nord von dem Angebot profitieren können, richtet sich die Einladung an alle Einwohner. hje

Zum Thema