Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Michler verabschiedet Kucs

„Ein richtig guter Berater“

Archivartikel

Nach 27 Jahren im Dienst der Gemeinde Edingen-Neckarhausen ist Frank Kucs jetzt von Bürgermeister Simon Michler verabschiedet worden. „Es kommt nicht so häufig vor, dass jemand die Stadt verlässt“, sagte Michler. Kucs wechselt als Ordnungsamtsleiter nach Leimen.

Der studierte Diplom-Verwaltungswirt war ab 2000 viele Jahre im Standesamt, kam 2015 zurück ins Hauptamt und wurde 2016 unter Michlers neuer Ämterstruktur im April 2016 neuer Leiter des Bürger- und Ordnungsamts. „Ich werde Sie vermissen“, sagte der Bürgermeister dem scheidenden Amtsleiter: „Sie waren ein richtig guter Berater.“

„Ich weiß, dass ich bei der Nachsitzung noch gewisse Pflichten habe“, scherzte Kucs unter Anspielung auf seinen Ausstand. „Der Abschied fällt mir nicht leicht“, bekannte er und versicherte zugleich: „Es gibt keinen Grund, warum ich Edingen-Neckarhausen verlasse. Ich habe hier eine wunderbare Zeit gehabt.“

„Ich war völlig überrascht, als ich ins Rathaus in Neckarhausen eingeladen war und plötzlich in einem wunderschönen Schloss stand“, erinnerte sich Kucs an die Anfänge: „Das ist wirklich etwas ganz Besonderes.“ Als einzigartig bezeichnete er auch die Partnerschaft mit Plouguerneau. Gerne erinnere er sich an seine Zeit als Standesbeamter. Im Schloss habe er mehr als 800 Paare getraut. In Anspielung darauf sagte er: „Ich lasse mich zwar scheiden, aber wir bleiben gute Freunde.“ hje

Zum Thema