Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Unternehmen will Verträge

Glasfaser bis ins Haus

Die Gemeinde Edingen-Neckarhausen macht nach Angaben des Unternehmens Deutsche Glasfaser einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung: Der Anbieter startet in Kürze eine Nachfragebündelung im Ortsteil Neckarhausen und will so die Voraussetzung für den Ausbau eines FTTH-Glasfasernetzes („Fiber To The Home“, zu deutsch Glasfaser bis ins Haus) schaffen. Der Netzausbau soll privatwirtschaftlich erfolgen – ohne Kosten für Kunden und Kommune. Einzige Voraussetzung: Mindestens 40 Prozent der Haushalte entscheiden sich für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser.

„Wir hoffen, dass wir als Gemeinde dieses ehrgeizige Ziel erreichen können“, schreibt Bürgermeister Simon Michler dazu in einem Schreiben an die Einwohner. Infoabende gibt es am 20. und 22. Oktober jeweils um 19 Uhr in der Eduard-Schläfer-Halle, Hauptstraße 356. Teilnehmer müssen sich vorab anmelden (Carina.lindenblatt@edingen-neckarhausen.de, Telefon 06203/808-214). Die jüngste Bedarfserkundung bei Unternehmen im Gewerbegebiet Edingen-Nord lief „verhalten“, wie der Anbieter auf Anfrage mitteilte. hje

Info: Infos: deutsche-glasfaser.de/neckarhausen

Zum Thema