Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen

Hilfe durch Ein-Dollar-Brille

Über eine besondere Hilfe zur Selbsthilfe berichtet Klaus Scholich auf Einladung der Volkshochschule Edingen-Neckarhausen am Donnerstag, 12. April, um 19.30 Uhr im Großen Sitzungssaal im Schloss in Neckarhausen. Der Eintritt ist frei.

150 Millionen Menschen weltweit brauchen eine Brille, können sich aber keine leisten. Kinder können nicht lernen, Erwachsene nicht arbeiten. Der Verein Ein-Dollar-Brille möchte das ändern. Deshalb bildet er in Entwicklungsländern Brillenproduzenten und Optiker aus, die die Brillen mit einem Materialwert voneinem US-Dollar an einer ohne Strom funktionierenden Biegemaschine herstellen und für zwei bis drei lokale Tageslöhne an ihre Mitbürger verkaufen.

Der Ein-Dollar-Brille e. V. ist in Brasilien, Mexiko, Bolivien, Burkina Faso, Malawi, Kenia, Äthiopien und Indien aktiv und hat bisher nach eigenen Angaben über 100 000 Menschen mit einer Brille versorgt. Der Vortrag gibt Einblick in Projekte des Vereins und die Funktionsweise der Biegemaschine wird demonstriert. Wer den Verein unterstützen möchte, erhält nach dem Vortrag gerne weitere Auskünfte. red

Info: Weitere Informationen: www.eindollarbrille.de