Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Neue Vertretung ab Dezember

Jugend wählt im Internet

Die Jugend von Edingen-Neckarhausen kann Anfang Dezember ihren neuen Jugendgemeinderat wählen. Der Wahlausschuss hat dazu am Mittwoch letzte Weichen gestellt. Wählen und sich wählen lassen dürfen alle Einwohner der Gemeinde, die am Stichtag 9. Dezember mindestens 12 und höchstens 21 Jahre alt sind. Wahlvorschläge können ab 28. September eingereicht werden, letzter Abgabetermin ist am 9. November um 12 Uhr.

Durch die Anhebung des Wahlalters rechnet Gerhard Fischer vom Rathaus mit mehr als 1000 Wahlberechtigten. Nachdem die Beteiligung an der ersten Wahl im Jahr 2015 nur bei unter sechs Prozent gelegen hatte, wollen die Jugendlichen jetzt durch eine Online-Abstimmung für eine höhere Beteiligung sorgen.

Persönlicher Code

„Das haben in Baden-Württemberg schon einige Gemeinden gemacht“, erklärt Fischer. Zusammen mit ihrer Wahlbenachrichtigung erhalten die jungen Leute dann einen Code, der ihnen die Abgabe ihrer Stimmen im Internet ermöglicht. Einmal genutzt, verfällt der Code. „Das ist so ähnlich wie beim Wahlschein“, erläutert der Wahlexperte aus dem Rathaus. Wer diesen verliert, kann nicht mehr zur Wahl gehen.

Wenn alles nach Plan läuft, hat diese Form der Abstimmung noch einen weiteren Vorteil. „Wir bekommen dann das Ergebnis quasi per Knopfdruck“, freut sich Fischer. Der Jugendgemeinderat zählt zwölf Mitglieder. hje