Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Musikvereinigung lockt viele Zuhörer an die Treppe hinter dem Rathaus

Klangreise mit Panorama

Archivartikel

Die Musikvereinigung Neckarhausen (MVN) hatte bei ihrem „Konzert zum Sonntagsausklang“ am Treppenabgang hinter dem Edinger Rathaus Wetterglück. Noch eine Stunde vor Konzertbeginn stand der Freiluft-Auftritt regenbedingt auf der Kippe. „Wir haben den berühmten Silberstreif am Horizont genutzt, der sich auftat, und wurden belohnt“, witzelte MVN-Vorsitzender Werner Simon. Die Wolken zogen weiter und die wenigen Sonnenstrahlen vergoldeten den Auftritt des Blasorchesters. Die Ränge der Freiluft-Arena waren gleich zu Beginn gut gefüllt und oberhalb der „spanischen Treppe“ hatten sich spontan noch etliche Zuhörer stehend versammelt, um dem Konzert zu lauschen.

Mit den Märschen „Ich halt dem Land Tirol die Treue“ sowie dem „Böhmischen Traum“ starteten die Musiker unter Leitung ihres Dirigenten Csaba Asboth volkstümlich. Weiter ging es im Freiluft-Musikantenstadl im Dixie-Sound. Unter dem Motto „Dixieland for Band“ hieß es wenig später „You are my sunshine“. Passend zum Blick auf die grünen Hänge des Odenwaldes kam man musikalisch „von den blauen Bergen“ geritten. Es folgte „Down by the Riverside“ und der Jazztitel „When the saints go marching in“. Bei den beiden rhythmischen Stücken legten sich nicht nur die Bläser, sondern auch Schlagzeuger Tobias Hertel mächtig ins Zeug.

Disco-Lieder aus 70er Jahren

Immer wieder gab es Zwischenapplaus und damit den schönsten Lohn für die Musiker. „Alles passt, die Musik und das Ambiente, schöner kann ein Sonntagabend nicht ausklingen“, schwärmte Altgemeinderätin Inge Honsel. „Folgen Sie uns jetzt in die Freiluft-Disco“, scherzte Werner Simon, der durch das Programm führte. Los ging es mit dem berühmten Disco-Song der Bee Gees „Stayin’ alive“. Nach ein paar Flötentönen als Zwischenspiel ging es mit „YMCA“ von Village People stimmlich in die Vollen. Da kam mit eifrigem Fußwippen der Zuhörer buchstäblich Bewegung in die Arena am Neckar.

Mit „Blues Factory“, Maffays Tabaluga und einem Medley von Carlos Santana unterstrich die Musikvereinigung ihr breitgefächertes musiklaisches Repertoire. „Die Kulisse hat was und der Musikvereinigung höre ich immer gerne zu“, lobte Brigitte Heim den musikalischen „Sonntagsausklang“ unter freiem Himmel. Mit Ausschnitten von „Cream of Clapton“, dem Hit-Album des britischen Rockmusikers Eric Clapton, zeigte das MVN-Orchester das es in vielen Stil- und Spielrichtungen unterwegs ist.

ABBA-Medley begeistert

Zum Ausklang heizte ein ABBA-Medley die Stimmung auf den Rängen weiter an. „‘Mamma Mia’, das war richtig toll“, schwärmte eine Besucherin. Ganz am Ende war man mit dem Platzkonzert dann aber doch noch nicht: „Und jetzt das ’Badnerlied’“, hoffte Hoffenheim-Fan Thomas Zachler auf die populäre Hymne und den Stadionsong der Hoffenheimer, bei dem gerne mitgesungen wird. Sein Wunsch ging in Erfüllung. Während Egon Maßholder noch den Spendenkorb der Musikvereinigung zugunsten ihrer Jugendarbeit durch die Reihen gehen ließ, dankte MVN-Vorsitzender Simon den Zuhörern für ihr Kommen. „Wenn Sie uns wieder hören wollen, kommen Sie am Samstagnachmittag zur Kerweeröffnung auf den Messplatz“, kündigte er schon einmal an.

Zum Thema