Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen KVK feiert mit närrischen Gästen den Beginn der neuen Kampagne / "Donald Trump" begrüßt Prinzessin Darlene I.

Kummetstolle läuten fünfte Jahreszeit ein

Neue Kampagne, neue Location, neue Prinzessin - zum ersten Mal eröffnet der Neckarhäuser Karnevalsverein Kummetstolle (KVK) die närrische fünfte Jahreszeit in der Eduard-Schläfer-Halle in Neckarhausen. Der Saal ist geschmückt in den Farben des Vereins, Blau und Weiß, Lichter hängen von der Decke und Musik dröhnt aus den Lautsprechern. Tische und Stühle sind gut besetzt und je weiter der Abend voranschreitet, desto besser wird die Stimmung der Gäste.

Nicht ganz pünktlich, um 20.14 statt 20.11 Uhr, heißt Präsident Markus Schläfer die Karnevalslustigen willkommen. Neu ist auch, dass der Abend live auf Facebook übertragen wird und so auch die zu Hause Verbliebenen mit in die neue Kampagne starten können. Mit lauten "Ahoi"-Rufen läuft der Elferrat ein, gefolgt von der Garde des KVK, den Funken, Funkinies, dem Tanzmariechen Tamina Maiwald und schließlich der noch amtierenden Prinzessin Helena I.. "Wie toll, dass wir heute Abend alle gemeinsam feiern", freut sich der Präsident. Insgesamt acht Veranstaltungen warten in der fünften Jahreszeit auf den Karnevalsverein. Die Prunksitzungen werden in der Eduard-Schläfer-Halle stattfinden, denn hier sei unter anderem das Kartenkontingent größer, so Schläfer. Mit dem Marsch der 22 Funken startet der Verein fulminant in den Abend. "Egal was kommt, es wird gut, sowieso", singen die Gäste mit und schauen beeindruckt den Mädchen bei Sprüngen zu, aus denen sie im Spagat landen. Tanz und Musik der Trainerin Melanie Schuster und ihrem Team animieren das Publikum, die Leute stehen auf und klatschen begeistert mit. "Und Ausmarsch bitte", beendet Schläfer die gelungene Tanzeinlage.

Essen und Trinken werden von den "Germania Rock's" zubereitet, aus der Speisekarte kann man zwischen Gulasch, Brötchen und Schnitzel sowie allerlei Getränken wählen. Wem selbst auch nach Tanzen zumute ist, kann dies auf der Bühne tun. Ralph Zabarosch sorgt wie immer für passende Musik. Dann geht es auch schon weiter auf der Showbühne, die Funkinies hüpfen in Mäusekostümen mit Schürzen und Kochmützen - ganz á la Ratatoullie - durch die Menge nach vorne. Zu "Hier kommt die Maus" und "Speedy Gonzales" fliegen die Beine auf der Tanzfläche in die Höhe. "Goldige Tänzer haben wir hier", findet Schläfer und bedankt sich bei den 25 Mäusen und Mäuserich Bastian für die Aufführung - als einziger Junge unter so vielen Mädchen zu tanzen, das habe bei den Kummetstolle noch keiner geschafft, erklärt der Präsident.

Schon steht der nächste Programmpunkt an: In schwarzen Anzügen und Sonnenbrillen stehen Männer am Eingang, untersuchen den Saal, scheinen ihn abzusichern. Schnell zeigt sich, warum: Als Donald Trump verkleidet, begibt sich Elferratsmitglied und Büttenredner Silas Kick auf die Bühne. "Good evening Ladies and Gentleman, my name is Donald Trump and I'm here to make a Rede", stellt er sich dem Publikum vor, "make America great again und KVK first." Aus den USA habe er den Neckarhäusern ein ganz besonderes Geschenk mitgebracht, berichtet er, die Freiheitsstatue. Und tatsächlich, auf sein Kommando wird die neue Prinzessin im Kostüm der amerikanischen Freiheitsstatue auf einem Podest in den Saal gerollt. Darlene die Erste, aus der Stadt der Engel, tauft sie Markus Schläfer.

"Ich habe deutsch-amerikanische Wurzeln, das ist bekannt, und bin die charmante Antwort auf Donald Trump", hält Darlene Stahl ihre Begrüßungsrede. Die neue Prinzessin, und Studentin der biologischen Chemie, ist schon lange im Verein aktiv. Ihre Mutter, Shirley Stahl, bedient die Gäste und Großvater Walentin Stahl ist Ehrenkappenträger beim KVK. Mit einem Küsschen rechts und links heißen auch die Elferräte Darlene willkommen.

Bevor ein neuer Elferrat gekürt wird, schwingt Tanzmariechen Tamina die Hüften, und pünktlich um 22 Uhr wird die Kummetstolle-Bar eröffnet. "Lasst euch Zeit, wir wollen ja bis spät in die Nacht feiern, also nicht gleich alles leertrinken", scherzt Schläfer. Bei der Kampagneneröffnung wird Roger Ots in den Elferrat des KVK aufgenommen, einer der jüngsten Elferratsgremien Deutschlands. Außerdem gibt es einen neuen Elferrats-Anwärter, Leon Kick. Den Abschluss des Programm stellt die Tanzeinlage der Garde dar.

Zum Thema