Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Rat tagt am Mittwoch

Mehr Platz für Gewerbe?

Mehr Platz fürs örtliche Gewerbe, rund eine Million Euro mehr in der Kasse der Gemeinde und eine Neuansiedlung der beiden Hundesportvereine im Sport- und Freizeitzentrum: So sieht die Rechnung von Bürgermeister Simon Michler (CDU) aus. Ob sie aufgeht, darüber entscheidet am Mittwoch, 22. Juli, ab 18 Uhr der Gemeinderat von Edingen-Neckarhausen. nachdem eine Grundsatzentscheidung in der Juni-Sitzung vertagt worden war, weil die Unabhängige Bürgerliste (UBL) noch offene Fragen sah, hofft Michler nun auf ein positives Votum zur Änderung des Bebauungsplans „HLZ und Gewerbe – In den Milben“.

„Ich kämpfe dafür, dass wir das weiter voranbringen“, sagte der Bürgermeister vorab im Gespräch mit dieser Redaktion. Zusätzlichen Platz könnte auch eine Verkleinerung des Flächenanteils für das geplante Hilfeleistungszentrum (HLZ) bringen, dessen Bau ursprünglich der Auslöser für die Aufstellung des Bebauungsplans „HLZ und Gewerbe – In den Milben“ war. „Es geht um viele Arbeitsplätze und mittelständische Traditionsunternehmen“, argumentiert Michler. Die Zahl der ortsansässigen Gewerbetreibenden, die sich hier gerne ansiedeln würden, gibt er mit mehr als 30 an.

Weitere Themen der Sitzung sind unter anderem der Einwohnerantrag zur Freigabe des Neckar-Uferwegs in Edingen und ein Antrag der offenen grünen Liste (OGL) zur fahrradfreundlichen Gemeinde (der „MM“ berichtete). Bürger haben zu Beginn der Sitzung die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Sie beginnt bereits um 18 Uhr in der Eduard-Schläfer-halle in Neckarhausen, um die Abstandsregeln wegen Corona einhalten zu können. Unmittelbar vor dem Gemeinderat tagt ab 17.15 Uhr der Technische Ausschuss. Er befasst sich mit einer Reihe von privaten Bauvorhaben.

Zum Thema