Edingen-Neckarhausen

Neckarhausen Obst- und Gartenbauverein mit Nachwuchssorgen

„Mitgliederwerbung steht ganz oben auf der Agenda“

Über ein „volles Haus“ durfte sich der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Neckarhausen, Kurt Birkhof, bei der Jahreshauptversammlung in der Viktoria-Gaststätte freuen. Knapp die Hälfte des 104 Mitglieder zählenden Vereins nahm an der Versammlung teil. Zwar machen die Obstbauern bei Veranstaltungen wie den Schneidkursen zumeist einen „guten Schnitt“, was die Anzahl der Besucher angeht, unter dem Strich fehlt es dem Verein aber an neuen und vor allem jungen Mitgliedern, „damit was nachwächst und der Verein Bestand hat“, wie der Vorsitzende formulierte. „Nach wie vor steht die Mitgliederwerbung ganz oben auf der Agenda“, betonte Kurt Birkhof zum Abschluss seines Jahresberichts. Auch der Obst- und Gartenbauverein leide an Überalterung. „Werben Sie deshalb bei ihrem Gartennachbarn für unseren Verein!“, bat Birkhof.

Rückblick auf Jubiläum

Zuvor ließ er noch einmal die wichtigsten Termine im abgelaufenen Jahr Revue passieren. Dazu zählte insbesondere das 80. Vereinsjubiläum. Bei der Jubiläumsfeier in der TV-Turnhalle hatte man laut Birkhof weder Kosten noch Mühen gescheut. Einen Rückblick auf 80 Jahre Vereinsgeschichte wurde bei der Hauptversammlung anhand einer vertonten Bilderschau gezeigt, die Fotogruppenmitglied Rainer Ludat zusammengestellt hatte. Ihm war auch ein weiterer Film über den Sommerschneidkurs zu verdanken. Kursleiter Georg Schneider hat dabei alle Fragen zu Schnitt, Pflege, Düngung, Schädlingsbefall und dessen Bekämpfung ausführlich und mit viel Fachwissen beantwortet. Ein Erfolg sei auch die Teilnahme an der Pflanzenbörse im Schlosshof gewesen, bei der man fast alle Pflanzen verkauft habe. Der erstmals durchgeführte „Tag der offenen Gartenpforte“ bei Vorstandsmitglied Gerd Erny fand unerwartet großen Zuspruch. „Diese Aktion bedarf der Wiederholung“, kündigte der Obstbau-Chef mit Ernys Einverständnis schon einmal an.

Abschließend dankte Birkhof seinen Vorstandskollegen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. Schatzmeister Wolfgang Schmidt informierte über den Kassenstand, der jubiläumsbedingt etwas abgenommen hatte. Nachdem Norbert Heim seitens der Kassenprüfer bestätigte, dass „alles gestimmt hat“, leitete Dietrich Herold die Entlastung des „hervorragenden Vorstandstand-Teams“ ein.

Bei den Ehrungen im Anschluss wurden Hans Thoma und Joachim Kloes für zehnjährige Vereinstreue ausgezeichnet. Für 39 Jahre Mitgliedschaft sowie als multifunktionaler Unterstützer des Vereins wurde Gerhard Merkle zum Ehrenmitglied ernannt. Bei den Wahlen sei man etwas aus der Reihe geraten, stellte Kurt Birkhof fest, weshalb die einzelnen Ämter im Ein- oder- Zwei-Jahres-Rhythmus besetzt wurden, damit bei der nächsten Wahl wieder alles im Lot ist. Die bisherigen Amtsinhaber machen alle weiter. 1.Vorsitzender: Kurt Birkhof, 2. Vorsitzende: Ulrike Wacker. Schatzmeister: Wolfgang Schmidt. Schriftführer: Ernst Hormuth. Beisitzer: Gerd Erny, Alfred Meyer, Rüdiger Ding.

Zum Abschluss informierte Ulrike Wacker noch über die nächsten Termine: „Wenn Sie für die Pflanzenbörse am 5. Mai, noch ä bissel was an Ablegern übrig haben, lassen Sie es uns wissen:“ fer