Edingen-Neckarhausen

Neu-Edingen Marktleiter von Kriminellen angegriffen

Mutmaßliche Diebesbande gefasst

Dank des tatkräftigen Einsatzes von Mitarbeitern und Kunden eines Einkaufsmarktes in Neu-Edingen hat die Polizei eine Bande von mutmaßlichen Ladendieben festgenommen. Wie ein Sprecher des Mannheimer Präsidiums gestern berichtete, waren einem aufmerksamen Kunden des Marktes in der Rosenstraße am Samstagnachmittag gegen 15.25 Uhr zwei Personen aufgefallen, die offensichtlich im Begriff waren, mehrere Artikel in ihren Jacken verschwinden zu lassen. Nachdem die beiden vom Personal angesprochen wurden, versuchten sie, zu fliehen. Einem der Täter gelang die Flucht. Der andere riss sich zwar zunächst aus den Händen der Mitarbeiter los, jedoch endete seine Flucht an einer geschlossenen Tür.

Während dieser Dieb noch festgehalten wurde, kam eine weitere Person hinzu und schlug dem Marktleiter unvermittelt ins Gesicht, um seinen Kumpanen zu befreien und die Beute zu sichern. Nachdem auch dieser Versuch scheiterte und der Angreifer ebenfalls festgehalten wurde, kamen zwei weitere Personen hinzu, die nun versuchten, ihre Kompagnons zu befreien. Auch dieses Vorhaben misslang, wobei die beiden flohen.

Die am Tatort eintreffende Polizei konnte eines der geflohenen Bandenmitglieder in einem Wagen mit litauischen Kennzeichen in der Nähe des Markteingangs feststellen und schließlich festnehmen. Zwei weitere Tatverdächtige wurden ebenfalls in der Nähe dieses Pkw festgenommen. Alle fünf Tatverdächtigen wurden zum Polizeirevier Ladenburg gebracht und die Staatsanwaltschaft Heidelberg informiert.

Bei dem Diebesgut handelte es sich unter anderem um Essbesteck mit noch unbekanntem Wert. Es waren mehrere Streifenwagen des Polizeipräsidiums Mannheim eingesetzt. Das Polizeirevier Ladenburg führt die Ermittlungen. pol/agö