Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen

Neckargruppe berät Notleitung

Archivartikel

Die Verbandsversammlung der Neckargruppe entscheidet bei ihrer Versammlung am Dienstag, 4. Juni, um 17 Uhr im Rathaus Edingen über einen Anschluss an das Versorgungsnetz der Mannheimer MVV. Ein entsprechender Grundsatzbeschluss war bereits im Dezember 2018 gefallen. Die Investition von rund einer Million Euro soll über einen Kredit finanziert werden. Ob es darüber hinaus einen Zuschuss des Landes gibt, steht nach Angaben der Verwaltung bislang nicht fest. Die Anbindung an die MVV dient nicht der dauerhaften Versorgung, sondern soll in Notfällen sicherstellen, dass die Einwohner von Edingen-Neckarhausen einwandfreies Trinkwasser erhalten. Zuletzt hatte die Chemikalie Trifluoracetat (TFA) für Probleme gesorgt. Die Sitzung des Verbandes ist öffentlich und findet im Bürgersaal des Rathauses statt. Ein weiteres Thema ist die Verlängerung der Wasserrechte für die nächsten 30 Jahre. hje