Edingen-Neckarhausen

Neckarhausen Veranstaltung von „Bürger in Aktion“

Probieren bei Weinmesse

„Probieren geht über Studieren.“ Diese sprichwörtliche Redensart können Freunde des edlen Rebensaftes am Samstag, 14. April, ganz praktisch umsetzen. Bereits zum vierten Mal veranstalten die „Bürger in Aktion“ eine Weinmesse im Neckarhäuser Schloss. Das noble Ambiente adelt die Veranstaltung als Treffpunkt der Weinkenner und Genießer.

„Mehr als hundert verschiedene Weine und Sekte von insgesamt 16 Winzern aus der Pfalz, Rheinhessen, dem Kraichgau sowie von der badischen und hessischen Bergstraße werden ausgeschenkt“, sagte Hermann Rommel von „Bürger in Aktion“ und fügte an: „Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf den Top-Jahrgängen 2016 und 2017 bei den Weißweinen und 2015 bei den Rotweinen.“

Immer mehr Besucher

Zu den Anbietern zählt unter anderem Andreas Braunecker aus dem Kraichgau, der von der Fachzeitschrift „Vinum“ als „Germany’s next Topwinzer“ gehandelt wird. Nicht nur die Anzahl der teilnehmenden Winzer, die allesamt in der gehobenen Wein- und Winzer-Liga geführt werden, steigt stetig, es kamen auch immer mehr Besucher. Um dem Zuspruch gerecht zu werden, steht neben dem großen und kleinen Sitzungssaal erstmals der Kultursaal als zusätzliche Räumlichkeit für den gehobenen Trinkgenuss zur Verfügung.

Mit von der Partie ist auch wieder der Edinger Kultbäcker Peter Kapp mit seinen unterschiedlichen Brotspezialitäten. Die erste Weinmesse hatten die „Bürger in Aktion“ übrigens 2015, im Jahr des großen Doppeljubiläums 1250 Jahre Edingen und 40 Jahre Edingen-Neckarhausen, organisiert.

Nachdem die Premiere unerwartet große Resonanz gefunden hatte, entschloss sich die Initiative zum weiterzumachen. Aktuell zählt die ehrenamtlich agierende Gruppe, die inzwischen Teil der Lokalen Agenda ist, zwölf Mitglieder aus beiden Ortsteilen. Der Reinerlös aus der Veranstaltung kommt dem Sozialfonds der Gemeinde zugute. fer