Edingen-Neckarhausen

Neckarhausen Letzter Teil der Schulstraße ab sofort tagsüber gesperrt / Einbahnregelung in der Neugasse

Schranke soll den Schulweg sicherer machen

Mit Beginn des neuen Schuljahres ändert sich die Verkehrsregelung rund um die Graf-von-Oberndorff-Schule in Neckarhausen. Während der Betreuungszeiten (von 7 bis 17 Uhr) können Autos nicht mehr direkt vor die Schule fahren. Die Schulstraße wird in dieser Zeit ab der Neugasse gesperrt.

Kernproblem sind Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto direkt bis vor die Schule bringen. Verschärft hat sich das ganze, als vor einigen Jahren auch eine Krippe in den Schulkomplex einzog. „Der Bereich vor der Schule ist einfach zu stark frequentiert“, erläutert Rektorin Angelika Engelhardt. „Manche Eltern sind sehr besorgt und wollen ihre Kinder nicht alleine zur Schule laufen lassen“, berichtet sie. Dabei wäre auch das ein wichtiger Lerninhalt. „Der Weg zur Schule ist Erlebnis-, Lern- und Erfahrungsweg“, betont die Schulleiterin: „Das wird den Kindern genommen, wen man sie fährt, und das finde ich sehr schade.“ Dabei gebe es auch für fahrende Eltern eine viel bessere Lösung. Sie könnten ihre Kinder auf dem Parkplatz am Freizeitbad aussteigen lassen. „Von hier aus führt ein kleiner süßer Schulweg entlang des Neckars direkt an die Schule“, erläutert Engelhardt.

Viele Eltern reagieren auf Appelle der Schule, einige jedoch nicht. „In den vergangenen Monaten haben sich viele Menschen Gedanken gemacht, wie die Verkehrssituation rund um die Schule verbessert werden könnte“, schreibt die Gemeinde dazu. Bürgeramtsleiter Frank Kucs habe die Gespräche moderiert und die Ergebnisse gut aufbereitet, lobt Bürgermeister Simon Michler. Die jetzt beschlossenen Änderungen seien ein Versuch. „Möglicherweise gibt es daran auch Kritik“, räumt der Bürgermeister ein. Mit ihren Anregungen könnten sich Anwohner und Betroffene an Frank Kucs und seine Mitarbeiter im Bürgeramt wenden.

In Zusammenarbeit von Schule, Eltern, Gemeinde, Landratsamt und Polizei wurden eine Reihe von grundlegenden Änderungen festgelegt. Neben der Schranke i nder Schulstraße gibt es ab sofort eine Einbahnregelung: Die Neugasse ist von Süden (Nähe Schloss) und von Norden (Post) nur in Richtung Schule befahrbar. Der Weg zurück auf die Hauptstraße führt über die Schulstraße, ebenfalls als Einbahnstraße. In der Hauptstraße und in der Neurottstraße sind zudem Hol- und Bringzonen eingerichtet, wo Eltern ihre Kinder sicher ein- und aussteigen lassen können. „Wir sind der Gemeinde für die Neuregelung sehr dankbar“, betont die Rektorin. hje

Zum Thema