Edingen-Neckarhausen

„Solide Finanzen am wichtigsten“

Archivartikel

Klaus Merkle, Spitzenkandidat der UBL Edingen-Neckarhausen

Was sind die drei wichtigsten Themen Ihrer künftigen politischen Arbeit?

Klaus Merkle: Finanzen, Bauen und Wohnen sowie Verkehr und Lärm. Eine solide Haushalts- und Finanzpolitik steht über allem. Hier müssen wir nachhaltig agieren, damit die nachfolgenden Generationen nicht zu stark belastet werden. Wir sind wir für behutsame Nachverdichtungen und Randerschließung für neue Wohnformen und bezahlbares Wohnen, auch für Ortsansässige. Die Verkehrsproblematik wird uns immer begleiten.

Erklären Sie bitte in zwei Sätzen, warum die Wähler am 26. Mai gerade Ihre Liste und deren Kandidaten wählen sollen.

Merkle: Unsere vielseitig erfahrenen und engagierten Kandidaten haben keine ideologischen Zwänge und fühlen sich nur ihrer Gemeinde und den Bürgern verpflichtet, keinem Parteiprogramm. Wir sind deshalb auch die Unabhängige Bürgerliste von Edingen-Neckarhausen. Wir stehen für Transparenz und praktizieren das auch selbst, zum Beispiel durch unsere offenen Fraktionssitzungen.

Wie viele Sitze im Gemeinderat sind Ihr Ziel?

Merkle: Momentan haben wir sechs Sitze. Wir würden uns über einen siebten schon freuen. Man muss Ziele haben. (lacht)