Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen

SPD regt Hilfe beim Impfen an

Archivartikel

Die bestehende Nachbarschaftshilfe in Edingen-Neckarhausen könnte alleinstehende ältere Menschen bei der Vereinbarung und Abwicklung von Impfterminen unterstützen. Das schlägt die SPD-Fraktion in einer E-Mail an Bürgermeister Simon Michler vor. „Die Diskussionen und die häufig damit verbundenen Irritationen zur vorbeugenden Corona-Impfung verunsichern viele Menschen“, heißt es zur Begründung. Selbstverständlich müsse geprüft werden, ob die dabei zwangsläufig entstehenden Kontakte zwischen den zu impfenden Personen und den Ehrenamtlichen der Nachbarschaftshilfe nicht den Vorgaben aus den gesetzlichen Corona-Bestimmungen widersprechen. 

Zum Thema