Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen

UBL rechnet mit Unterstützung

Mit einer Veranstaltung im Bürgersaal des Rathauses Edingen hat die Unabhängige Bürgerliste von FDP und FWV (UBL) für das Förderprogramm "Jung kauft Alt" geworben. Fraktionschef Hans Stahl stellte das Modell Hiddenhausen vor und zeigte gemeinsam mit Stephan Kraus-Vierling jahrelange Leerstände auf. Nachdem auch Vertreter der übrigen Fraktionen CDU, SPD und Offene Grüne Liste an der Veranstaltung teilnahmen und das Programm für nachvollziehbar gehalten hätten, hofft die UBL nun auf breite Unterstützung für einen entsprechenden Vorstoß im Gemeinderat.

Eine Lösung könne gemeinsam mit Vertretern aller Fraktionen erarbeitet werden, sagte UBL-Gemeinderat Dietrich Herold dem "MM" und fügte hinzu: "Wir setzen uns zusammen und stricken uns ein Modell." Hans Stahl ergänzte, wichtig sei ihm auch, eine Variante zu berücksichtigen, bei der mehrere Generationen unter einem Dach leben. hje