Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen Freiwillige Feuerwehr rund eine Stunde im Einsatz

Umgestürzter Baum blockiert Straße zwischen Neckarhausen und Edingen

Archivartikel

Eine heftige Sturmböe hat am Dienstag Vormittag einen Baum an der Hauptstraße in Neckarhausen umgeworfen. Die Straße zwischen Neckarhausen und Edingen musste deshalb vorübergehend voll gesperrt werden. Ein Dutzend Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Edingen-Neckarhausen waren damit beschäftigt, den Stamm zu zerlegen und die Überreste des Baums zu entfernen. Nach rund einer Stunde konnte der Verkehr wieder freigegeben werden.

Kaum waren die helfer in Uniform zurück in den gerätehäusern, wurden sie zum nächsten Einsatz alarmiert. Diesmal war ein Pkw-Brand in einer Garage gemeldet. Hier reichte es allerdings aus, die Batterie abzuklemmen, wie der Kommandant Stephan Zimmer berichtet. Löschen mussten die Brandschützer nicht.

Nach Einschätzung von Zimmer hat die Zahl der Einsätze infolge von Unwetter in den vergangenen Jahren konstant zugenommen. „Da ist der Klimawandel stark bemerkbar“, sagte er. Nach der gerade erst veröffentlichten Statistik für das Jahr 2019 gingen elf Prozent der Einsätze auf das Konto von Unwetterereignissen, in 20 Prozent der Fälle brannte es, und die Feuerwehr musste löschen.

„2019 war es vergleichsweise moderat“, erläutert Zimmer. 2018 sei dagegen bei den Unwettereinsätzen ein Ausrutscher nach oben gewesen. „Da hatten wir bei Starkregen 143 Einsätze in einer Nacht“, erinnert er sich. Der Dienstag verlief dagegen glimpflich. Aus anderen Gemeinden des Verbreitungsgebietes wurden bis Redaktionsschluss keine Einsätze der Feuerwehren bekannt. hje

Zum Thema