Edingen-Neckarhausen

Neckarhausen Volksbank Rhein-Neckar spendet 1500 Euro an den Gesangverein / Erfolg des Fördervereins

Unterstützung für Chorgesang am Ort

Archivartikel

„Vorrangiges Ziel des vor rund einem Jahr gegründeten Fördervereins des Gesangvereins 1859/1897 Neckarhausen ist es, den Nachwuchs wieder mehr für den Gesang zu begeistern und damit auch Spender und Unterstützer für dieses Vorhaben zu gewinnen.“ Diese Feststellung traf Fördervereins-Vorsitzender Roland Marsch bei einer Spendenübergabe in Höhe von 1500 Euro an den Gesangverein Neckarhausen. Spender war die Volksbank Rhein-Neckar, die das Engagement des Vereins als förderungswürdig anerkannte.

„Neckarhausen ist nach wie vor eine Hochburg des Chorgesangs. Damit das so bleibt unterstützt der Förderverein das Nachwuchs-und Zukunftskonzept des Gesangvereins 1859/1897 Neckarhausen“, erläuterte Marsch. Dieses beinhaltet die gesangliche Förderung von Kindern am Ort. Konkret wurde im ersten Halbjahr 2019 in Zusammenarbeit mit der Graf-von-Oberndorff-Grundschule ein Projekt gestartet, mit der zweiten bis einschließlich vierten Klasse als Zielgruppe. Es beinhaltet eine Schulstunde Chorgesang, an weiteren Terminen wird Stimmbildung in Kleingruppen angeboten. „Unser Förderverein unterstützt diese Maßnahme sowohl durch finanzielle Bezuschussung als auch durch Abwicklung von Einnahmen und Ausgaben“, informierte Schatzmeisterin Heike Seitz. Nachdem das Konzept der Nachwuchsarbeit erfolgreich angelaufen sei, wolle man vonseiten des Gesangvereins die gesangliche Förderung und Stimmbildung auf weitere Altersgruppen ausweiten. Damit komme auch dem Förderverein als finanziellem Unterstützer eine wichtige Rolle zu, sagte Seitz weiter und fügte an: „Deshalb freuen wir uns, dass die VR-Bank unser Engagement für den Chorgesang am Ort mit einer großzügigen Geldspende unterstützt.“ Die neue Filial-Leiterin der VR-Bank in Neckarhausen, Viktoria Schiffl, überreichte den Spendenscheck. Die Ilvesheimerin, die in der kleinen Enklave „Neckarplatten“ der Inselgemeinde wohnt, war im nahen Neckarhausen zur Schule gegangen. „Mich verbindet mit der Gemeinde einiges und deshalb freue ich mich die Spende übergeben zu dürfen“, betonte Schiffl.

Nicht nur im Großen auch im Kleinen kann man Fördervereins-Vorsitzendem Roland Marsch zufolge das Kulturgut Chorgesang unterstützen „Unser Jahresbeitrag beträgt sechs Euro, neue Mitglieder sind jederzeit willkommen.“ Auch der Erlös des vom Förderverein organisierten Chor-Cafés an der Neckarhäuser Kerwe kommt der Nachwuchsarbeit des Gesangvereins Neckarhausen zugute. „Das ist doch eine wirklich gute Sache“, freute sich auch Bürgermeister Simon Michler über das Engagement und die Spende. fer

Zum Thema