Eilmeldungen

Heidelberg: Fünf Schwerverletzte bei Taxiunfall

Archivartikel

Heidelberg.Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonntagmorgen in Heidelberg-Bergheim fünf Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 19-jähriger Autofahrer auf der Bergheimer Straße stadtauswärts eine rote Ampel missachtet. Er kollidierte mit dem Taxi eines 64-Jährigen, der auf der Mittermaierstraße unterwegs war. Das Taxi, in dem nur der Fahrer saß, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen.

Der Taxifahrer, der mutmaßliche Unfallverursacher, sowie drei Insassen im Alter von 17, 18 und 20 Jahren, die in seinem Auto saßen, wurden schwer verletzt und mit diversen Körperprellungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es bestand den Angaben zufolge aber keine Lebensgefahr.

Bei dem 19-Jährigen wurde ein Atemalkoholgehalt von 1,42 Promille festgestellt, im wurde Blutprobe entnommen. Es entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.