Eintracht Frankfurt

Fußball

Frankfurt baut auf Stirl und Kabuya

Frankfurt.Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat den Nachwuchsspielern Tobias Stirl und Patrice Kabuya Profiverträge angeboten. Die bisher gültigen Förderverträge von Torhüter Stirl und Mittelfeldspieler Kabuya werden umgewandelt und sind bis Saisonende gültig, wie die Hessen gestern mitteilten.

„Dass wieder zwei unserer Nachwuchsspieler einen Lizenzspielervertrag erhalten, macht uns natürlich stolz“, sagte Armin Kraaz, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Eintracht. „Mit Tobias Stirl erhält ein echter Frankfurter Bub seinen ersten Profivertrag, Patrice Kabuya hat alle Mannschaften unseres Leistungszentrums seit 2009 durchlaufen“, erklärte Kraaz. Die Frankfurter haben mit den beiden Talenten nun das Minimum von zwölf deutschen Spielern im Profikader erfüllt. dpa