Eintracht Frankfurt

Fußball Held des Pokalfinales steigt nach WM-Urlaub ins Eintracht-Training ein

Neue Kollegen machen Rebic neugierig

Frankfurt.Vize-Weltmeister Ante Rebic (Bild) hat erstmals nach seinem dreiwöchigen WM-Urlaub wieder am gemeinsamen Mannschaftstraining von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt teilgenommen. Nach zwei trainingsfreien Tagen, bei dem der Kroate unter anderem einen Laktattest absolvierte, stand der 24 Jahre alte Stürmer am Mittwoch erstmals wieder auf dem Platz.

„Ich habe mich in den vergangenen drei Wochen gut erholt. Zunächst haben wir in Kroatien noch auf sensationelle Weise den Erfolg bei der WM gefeiert, in den vergangenen zehn Tagen habe ich mich aber wieder intensiv ausgeruht und vorbereitet“, erklärte Rebic. „Ich kann es kaum erwarten, die Jungs wiederzusehen und die Neuzugänge zu begrüßen.“ Noch ist offen, ob der Held des Pokalfinales dem Bundesligisten in der kommenden Saison erhalten bleibt. Einige internationale Topclubs sollen ihr Interesse an Rebic angemeldet haben, ein Wechsel in die Premier League nach England wird aber immer unwahrscheinlicher.

Auf der Insel schließt das Transferfenster bereits am Donnerstag, bei einem sich anbahnenden Wechsel wäre Rebic nach dem WM-Urlaub wohl gar nicht mehr nach Frankfurt zurückgekehrt. lhe (Bild: dpa)