Eishockey

Eishockey Köln freut sich auf Wintergame gegen die DEG

Bereit für Prestige-Duell

Archivartikel

Köln.44 000 Eintrittskarten sind für das vierte Winter Game der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG am Samstag, 12. Januar verkauft worden. Dieser Stand wurde am Freitag auf einer Pressekonferenz im Fußball-Stadion des 1. FC Köln, dem Spielort des rheinischen Eishockey-Derbys, bekannt gegeben. Weitere 5000 Karten für das Freiluftspektakel, das seit der ersten Austragung 2013 alle zwei Jahre veranstaltet wird, sind demnach noch erhältlich. Das Prestige-Duell steht unter dem Motto „Gloria Victori Sit – Ehre dem Sieger“ und erinnert an die Zeit, als Köln römische Festung war.

2015 standen sich die beiden achtmaligen Meister bereits in der Düsseldorfer Arena im Winter Game gegenüber, seinerzeit gewann die DEG das Duell vor der Europarekordkulisse von 51 125 Zuschauern mit 3:2. Schirmherr des Spiels, in dem es auch um Punkte in der DEL-Hauptrunde geht, ist Fußball-Weltmeister Lukas Podolski, der auch das symbolische Eröffnungsbully durchführen wird.

2017 Freiluftspiel in Sinsheim

Für die Spielfläche wurden im Stadion unter anderem 85 000 Meter Rohre verlegt. Zwölf Lkw-Ladungen mit Banden, Eisbahn und Kältemaschinen wurden aufgefahren. Die bisherigen Winter Games bestritten 2013 die Nürnberg Ice Tigers und die Eisbären Berlin in Nürnberg. Bei der Premiere vor 50 000 Zuschauern gewannen die Franken 4:3, Düsseldorf und Köln 2015 sowie die Adler Mannheim und die Schwenninger Wild Wings (7:3) 2017 in der mit 25 022 Fans besetzten Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena. dpa