Eishockey

Eishockey Düsseldorf rutscht ab / Pre-Play-offs stehen fest

DEG vergeigt Heimrecht

Archivartikel

Mannheim.Die Düsseldorfer EG hat mit der fünften Niederlage in Serie zum Vorrunden-Ende der Deutschen Eishockey Liga das Playoff-Heimrecht noch verspielt. Gestern unterlag der achtmalige Meister bei den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) und fiel damit nach 52 Spielen bis auf Platz sechs zurück. Die DEG, die wochenlang mit Hauptrunden-Sieger Adler Mannheim gleichauf gelegen hatte, wurde sogar noch vom ERC Ingolstadt überholt, der das Duell um die direkte Playoff-Teilnahme gegen die Straubing Tigers 6:4 (2:0, 0:1, 4:3) gewann und auf Platz fünf sprang.

Im Viertelfinale trifft Ingolstadt damit auf die Kölner Haie, die bei Vorrundensieger Adler Mannheim 3:2 (1:0, 1:1, 0:1) nach Verlängerung gewannen, Vierter wurden und damit Heimrecht haben. Die Augsburger Panther sicherten sich durch einen Punktgewinn beim 4:5 (2:1, 2:0, 0:3) nach Verlängerung bei den Krefeld Pinguinen sogar Platz drei und behielten das Heimrecht gegen die DEG.

Das Play-off-Viertelfinale beginnt am 12. März. Zuvor werden von Mittwoch an in den sogenannten Pre-Play-offs die Viertelfinal-Gegner der Adler und Meister EHC Red Bull München ausgespielt. In den beiden Mini-Serien treffen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven und die Nürnberg Ice Tigers sowie Straubing und Berlin aufeinander. Wer mindestens zwei Spiele gewinnt, steht im Viertelfinale. dpa