Eishockey

Eishockey Bundestrainer Marco Sturm fährt mit nur zehn Olympia-Finalisten und stark verjüngter Mannschaft zur WM

Ein Hauch von Rasselbande

Archivartikel

Herning.Olympia zählt nicht mehr. „Halbfinale bei einer WM, das ist ziemlich weit weg“, sagte Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm. „Es ist ein neuer Anfang, ein komplett anderer Kader als vor zwei Monaten. Deswegen wird es für uns enorm schwierig werden, an die Erfolge anzuknüpfen.“

Mit nur zehn Finalisten von Pyeongchang, dafür aber mit sieben Nordamerika-Spielern inklusive NHL-Star Leon

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3021 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00