Eishockey

Eishockey Talente mit den U-Nationalteams in der Schweiz

Jungadler zeigen Klasse

Cham/Zuchwil.Die ersten Testspiele nach der Corona-Pause sind für die Nachwuchsteams des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in der Schweiz durchaus erfolgreich verlaufen. In Cham (Kanton Zug) traf die U 20 des DEB gleich drei Mal auf die U-20-Vertretung der Schweiz.

Das deutsche Team hatte mit Riesentalent Tim Stützle (Adler Mannheim), Florian Elias (Adler/Heilbronner Falken), Jan-Luca Schumacher (Falken), Torhüter Jonas Gähr (Löwen Frankfurt), Jan Nijenhuis (Grizzlys Wolfsburg) und Dustin Reich (Red Bull Hockey Juniors Salzburg) sechs Spieler an Bord, die 2019 mit der U 20 der Jungadler Mannheim den DM-Titel holten. Mit Jakub Borzecki (Red Bull Hockey Juniors Salzburg) war zudem der Sohn des neuen U-15-Cheftrainers der Jungadler Adam Borzecki ebenfalls mit am Start. Außerdem gehörte Ex-Adler Marcel Goc zum Trainerstab.

Stützle sichert Penaltyschießen

Im ersten Duell mit den Eidgenossen musste das Team von Bundestrainer Tobias Abstreiter eine 4:8 (1:1, 3:4, 0:3)-Pleite hinnehmen. Mit Jonas Gähr im Kasten ging der zweite Vergleich mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2) ans deutsche Team. Im dritten Spiel erzielte Tim Stützle 27 Sekunden vor Schluss den 3:3-Ausgleich für die DEB-Auswahl, die nach torloser Verlängerung das Penaltyschießen und damit auch die Partie mit 4:3 (2:1, 0:0, 1:2, 0:0, 1:0) für sich entschied.

In Zuchwil bekam es die U 18 des DEB zweimal mit den Gastgebern zu tun. Mit Torhüter Luca Ganz, Malte Krenzlin, Maxim Rausch, Maximilian Heim, Yannik Proske und Roman Zap zählten sechs Spieler aus der U 20 der Jungadler zum Team von Bundestrainer Steffen Ziesche und Assistenzcoach Frank Fischöder. Beim 1:2 gelang Roman Zap das 1:1. Mit Luca Ganz im Tor gewann das DEB-Team das zweite Duell mit 4:2, wobei Zap das 1:0 markierte. and

Zum Thema