Eishockey

Eishockey

Kanada wirft Russland aus WM

Herning/Kopenhagen.Kanada hat das Duell zweier Eishockey-Großmächte mit Russland für sich entschieden und ist zum vierten Mal nacheinander ins WM-Halbfinale eingezogen. Der 26-malige Weltmeister setzte sich gestern in Kopenhagen gegen den Rekordchampion mit 5:4 (1:0, 1:2, 2:2) nach Verlängerung durch. In der Overtime sorgte Ryan O’Reilly (65. Minute) nach Vorarbeit von Superstar Connor McDavid in Überzahl für die Entscheidung.

Edmonton-Stürmer McDavid hatte auch zwei Treffer in der regulären Spielzeit vorbereitet, in der die Kanadier zunächst ein 2:0 aus der Hand gegeben hatten. Im Schlussdrittel lag das NHL-Ensemble dann zweimal vorn, musste aber jeweils den Ausgleich hinnehmen.

Auch ohne ihren absoluten Superstar Alexander Owetschkin hatten die Russen nach dem Olympiasieg von Südkorea ihren 28. WM-Titel angestrebt. Nun muss die Sbornaja fürchten, den Status als alleiniger Rekordweltmeister zu verlieren. Kanada könnte nun mit einem Finalsieg mit den Russen nach Titeln gleichziehen.