Eishockey

Eishockey Deutschland schlägt Gastgeber Tschechien mit 4:3

Kapitän Seider führt U 20 zu wichtigem WM-Erfolg

Archivartikel

Ostrava.Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U-20-WM einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Der Aufsteiger um den erneut überragenden Kapitän Moritz Seider gewann am Samstag das zweite Gruppenspiel in Ostrava gegen Gastgeber Tschechien knapp mit 4:3 (2:1, 1:0, 1:2) und hat damit den ersten WM-Sieg seit knapp sechs Jahren gefeiert.

In der Gruppe B liegt die Mannschaft von Junioren-Bundestrainer Tobias Abstreiter auf dem vierten Rang punktgleich mit den fünftplatzierten Kanadiern, auf die das DEB-Team am Montag (15 Uhr/Magentasport) trifft. Die Nordamerikaner kamen gegen Russland mit 0:6 unter die Räder. Der Tabellenletzte muss ein Abstiegsspiel gegen das schlechteste Team der Gruppe A bestreiten.

Die deutschen Talente begannen furios und lagen nach Toren von Lukas Reichel von den Eisbären Berlin (2. Minute) und Münchens John-Jason Peterka (8.) früh mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Tschechen durch Martin Has (17.) sah es durch den Doppelschlag des Schweden-Legionärs Dominik Bokk (34./48.) nach einem souveränen Erfolg aus. Jan Jenik (50.) und Libor Zabransky (53.) verkürzten zwar, die DEB-Auswahl rettete den knappen Vorsprung aber über die Zeit.

„Der Sieg tut unglaublich gut. Das Ergebnis ist sehr wichtig für unsere Mannschaft. Die Jungs haben sich den Erfolg mit ihrer großen Leidenschaft und ihrem großen Kämpferherz verdient“, sagte Abstreiter.

Überragender deutscher Spieler war Seider. Der Mannheimer Meisterspieler, der nach dem DEL-Titel in die Organisation der Detroit Red Wings wechselte, durfte sich drei Vorlagen gutschreiben lassen. Adler-Stürmer Tim Stützle bereitete das 2:0 mit einem tollen Pass vor. cr/dpa

Zum Thema