Eishockey

Eishockey WM-Absage beeinflusst auch den DEB-Umbau / Ambitionen werden forscher

Nervosität bei Reindl

Archivartikel

München.Die Unsicherheit der aktuellen Situation ist Franz Reindl anzumerken. Vor dem eigentlich geplanten WM-Start an diesem Freitag wirkt der Präsident des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) nervös. „Das schneidet schon rein“, sagte der 65-Jährige zur wegen der Corona-Krise abgesagten Weltmeisterschaft in der Schweiz, die für Deutschland am Freitag mit einem Spiel gegen Kanada begonnen hätte. „Zum

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3434 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema