Ernährung

Wechseljahre Verbraucherschützer warnen vor Nahrungsergänzungsmittel, die mit Linderung von Beschwerden werben

Wissenschaftlicher Nachweis fehlt

Archivartikel

München/Berlin.Nahrungsergänzungsmittel mit sogenannten Isoflavonen sollen Frauen in den Wechseljahren helfen. So oder so ähnlich lautet zumindest das Versprechen der Hersteller. Einen wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Soja- und Rotklee-Isoflavone die typischen Beschwerden der Menopause lindern, gibt es jedoch nicht, warnen die Verbraucherzentralen.

Test der ...


Sie sehen 16% der insgesamt 2294 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema