Essen und Trinken

Lecker gebloggt

Österliche Cupcakes mit Aprikosencreme

Archivartikel

Ich hoffe, ihr verbringt gerade ein schönes Osterwochenende. Wir treffen uns an Feiertagen immer bei meinen Eltern und verbringen den Tag miteinander. Ich bin dann meistens für das Dessert zuständig. Diesmal gibt es Karotten-Cupcakes mit Aprikosentopping. Das Rezept könnt ihr natürlich auch noch nach Ostern backen.

Zunächst den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Für den Teig 200 Gramm Mehl, 100 Gramm Mandeln, eine Prise Salz und zweieinhalb Teelöffel Backpulver in eine Schüssel sieben.

80 Gramm sehr weiche Butter und 180 Gramm Zucker mit der Küchenmaschine in einer zweiten Schüssel schaumig rühren und nach und nach zwei Eier dazugeben. Wenn die Eier in der Masse eingearbeitet sind, 150 Gramm geriebene Möhren hinzufügen. Danach Mehl/Backpulvermix abwechselnd mit 240 Milliliter Milch dazugeben und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Muffinförmchen geben und etwa 20 Minuten im Ofen backen. Cupcakes abkühlen lassen.

Für die Buttercreme drei Eiweiß steif schlagen. Währenddessen 340 Gramm Aprikosenmarmelade in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die heiße Marmelade im dünnen Strahl langsam zu dem Eiweiß gießen und dabei ständig weiter rühren. Die Eiweiß-Marmeladen-Masse muss nun 10 bis 15 Minuten weiter geschlagen werden. Dann die Masse in eine Schüssel geben. Zum Schluss 500 Gramm Butter schaumig rühren und nach und nach die Eiweiß-Marmeladen-Masse unterrühren.

Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Cupcakes damit dekorieren.