Essen und Trinken

Italienischer Klassiker mit viel Käse

Da manche Tage gefühlt viel zu wenige Stunden haben, darf es in der Küche ab und zu gerne etwas schneller gehen. Schmecken soll es natürlich auch.

Wenn ich in Eile bin, kommt ein Gericht meiner Mama gerade recht. Diese Version des „Mozzarella in carrozza“ hat sie früher oft gemacht, und wir alle haben es geliebt. Der Tomatensalat mit seiner frischen Säure ist dazu ein Muss .

Der „Mozzarella in carrozza“ ist ein italienischer Klassiker. Carrozza heißt auf Deutsch Kutsche, der Mozzarella kommt also in der Kutsche daher – warum auch immer. Auf jeden Fall schmeckt das gebratene Käsesandwich – die Italiener wissen einfach, was sie kulinarisch tun. Und mit diesem unkomplizierten Rezept werdet ihr hoffentlich auch bald ein neues Lieblingsgericht haben.

Zwei Eier mit einem halben Becher Sahne in einer flachen Schale, in die man die Toastscheiben legen kann, verquirlen.

Ein bis zwei Packungen Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Etwas Pesto in einen flachen Teller geben und die Mozzarellascheiben darin wälzen. Eine Scheibe Toast in die Eiermischung legen, die Mozzarellascheiben darauf verteilen und danach noch einige Blätter frischen Basilikum auf den Käse legen. Eine zweite Toastscheibe darauf legen, andrücken und das Sandwich umdrehen, so dass die zweite Scheibe auch kurz in der Eiermasse liegt.

Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und etwas Olivenöl hineingeben. Das Sandwich in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Während eins brät, kann man noch weitere Sandwiches vorbereiten und zwischendurch vielleicht sogar den Salat zubereiten.

Für den Salat einige Tomaten waschen, trocknen und je nach Größe halbieren, vierteln oder sechsteln. Eine kleine rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden und dazugeben. Frische Basilikumblätter zerzupfen und zufügen. Alles mit dem Weißweinessig, etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.

Die fertigen Mozzarella-Sandwichs mit dem Salat anrichten und heiß servieren.