Essen und Trinken

Japanischer Matcha als Digestif

Archivartikel

Soll der grüne Pulvertee Matcha aus Japan nach dem Essen als Digestif gereicht werden, kühlt das Wasser dafür nach dem Kochen am besten nur eine Minute ab. So lasse sich das Aroma des Tees besser herausarbeiten, erläutert der Deutsche Teeverband in Hamburg. Auch könne das Getränk dann einfacher mit Milch zu einer "Matcha-Latte" zubereitet werden.

Das Matcha-Pulver und das fast kochende

...
Sie sehen 47% der insgesamt 841 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00