Essen und Trinken

Kurkuma-Fruchtgummis

Archivartikel

Wenig aufwendig sei die Herstellung von Fruchtgummis, mit Kurkuma, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Christina Wiedemann. Und verrät ein Rezept.

Die folgenden Zutaten ergeben etwa 500 Milliliter – das entspricht zehn Portionen: eine frische Kurkuma-Knolle (etwa 4 Zentimeter langes Stück), ein frisches Stück Ingwer (etwa 1 Zentimeter langes Stück), zwei Orangen, eine Zitrone, 300 Milliliter Wasser, eine Prise Pfeffer, 60 Milllilter Honig, zwei Teelöffel Agar-Agar.

Zur Zubereitung: Zu Beginn stellt man eine Silikonform ins Tiefkühlfach. Dann schält man ein etwa vier Zentimeter langes Stück Kurkuma und ein etwa ein Zentimeter langes Stück Ingwer – Achtung: Einmalhandschuhe tragen! Beide werden fein geraspelt. Dann zwei Orangen und eine Zitrone auspressen.

Im Topf 200 Milliliter Wasser aufkochen, den ausgepressten Fruchtsaft, Kurkuma und Ingwer hinzugeben. Zudem eine Prise Pfeffer und etwa 60 Milliliter Honig. Alles etwa zehn Minuten köcheln lassen, bevor es durch ein feines Sieb gegossen und wieder in den Topf gefüllt wird.

Zwei Teelöffel Agar-Agar mit 100 Milliliter kaltem Wasser anrühren, darauf achten, dass keine Klumpen entstehen. Dies in den Topf geben und weitere fünf Minuten unter ständigem Rühren kochen. Die Flüssigkeit in eine Silikonform geben und acht Stunden kühlen. 

Zum Thema