Essen und Trinken

Lecker gebloggt: Naschkatze.me

Mit Hackfleisch und Pesto gefüllte Champignons

Gefüllte Pilze sind für mich ein Kindheitsgericht. Meine Mama hat sie früher oft zubereitet. Ich befülle meine Champignons gerne mit Hackfleisch und garniere sie mit einem Pilz-Grünkohl-Pesto. Einfach lecker!

Wir haben dieses Gericht tatsächlich ohne eine Beilage gegessen – gefehlt hat mir erstaunlicherweise gar nichts. Es war einfach nur lecker. Und wenn vom Grünkohl-Pesto noch ein Rest übrig bleibt: einfach aufs Brot schmieren.

Zur Zubereitung: Acht große Champignons putzen, die Stiele herausbrechen und mit einem Teelöffel das Innere ein bisschen ausschaben, so dass noch genug Wand da ist, gleichzeitig aber auch genügend Platz für die Fleischfüllung. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

300 Gramm Hackfleisch in einer Schüssel mit einem Teelöffel Harissa-Paste, einer Prise Kumin, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit einem Teelöffel Senf und einem Teelöffel Kapern mischen. Die Hackfleisch-Mischung in die Pilze füllen. Die Champignons in eine Auflaufform setzen und etwa 20 Minuten backen, bis das Fleisch gar und oben leicht gebräunt ist.

Pilzreste verarbeiten

In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Die Pilzreste mit einer großen Zwiebel und drei Zehen Knoblauch im Blitzhacker fein hacken und in einem Esslöffel Öl anschwitzen. Den Herd ausschalten und den Deckel auf den Topf legen. Einen Zweig Grünkohl waschen, vom Stiel zupfen und ebenfalls im Blitzhacker ganz fein hacken. Zur Pilzmischung in den Topf geben, umrühren und leicht warm werden lassen. Vier Esslöffel Öl dazugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf die gebackenen Pilze geben. Zu diesem Gericht passt Baguette oder ein helles Brot mit herzhafter Kruste. Es kann aber auch ein tolles Low-Carb-Essen – also ein Essen mit nur wenig Kohlenhydraten – sein. Ich hoffe, ihr habt jetzt Hunger bekommen. Habt einen guten Start ins neue Jahr!