Essen und Trinken

Neuer Nudel-Trend

Archivartikel

Von Spaghetti aus Erbsen bis hin zu Kichererbsen-Penne: Geht es um die Nährstoffe, übertrumpfen die neuen Alternativen das Original aus Hartweizen. Doch die Hülsenfrucht-Pasta eignet sich nicht für jedes Gericht – was Hobbyköche wissen sollten.

Das Nudelregal im Supermarkt wird immer bunter: Zu den klassischen Nudeln aus Hartweizengrieß gesellen sich zunehmend Sorten aus Bohnen, Erbsen und Linsen, die – je nach Basis – grün, gelb oder rot leuchten. Was können die neuen Nudeln, was die altbekannte Pasta nicht kann?

Nudeln aus Hülsenfrüchten gelten als sehr gesund. Sie enthalten mehr komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe als

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5284 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00