Essen und Trinken

Nicht schwer, aber zeitaufwendig: Soßen selber kochen

Archivartikel

Küche: Mit wenigen Handgriffen entsteht ein Sud, der es in sich hat - und das Ergebnis lässt sich perfekt konservieren. VON PASCAL CAMES

Als kleiner Bub war es das Wichtigste, dass es zum Kartoffelbrei eine dunkle, sämige Soße gab. Auf das Schnitzel wollte man nicht verzichten, aber es gab Besseres auf dem Teller. Die Soße war das Nonplusultra. Mit drei oder vier gehäuften Löffeln Püree konnte man schon etwas Leckeres anstellen. "Ist das nicht ein bisschen viel Soße?" Tausende Mütter haben so ihre Filous zum ordentlichen Essen

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3653 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00