Essen und Trinken

Schwarzwälder Kirschtorte mal anders

Archivartikel

Die meisten Rezepte auf unserem Familienblog sind kindgerecht. Heute machen wir aber mal eine Ausnahme und stellen unser Rezept für Schwarzwälder Kirsch-Cupcakes vor. In denen steckt, genau wie in der berühmten Torte, etwas Kirschwasser. Sie eignen sich besonders gut als Geschenk für wundervolle Papas!

Zunächst wird der Ofen auf 180 Grad Celsius (Ober-Unterhitze) vorgeheizt. Für den Schoko-Teig schmelzt ihr 100 Gramm dunkle Kuvertüre im Wasserbad – dabei bitte regelmäßig rühren. Dann 30 Gramm Butter und 60 Gramm neutrales Speiseöl dazugeben und unterrühren.

150 Gramm Mehl, 30 Gramm Kakaopulver und zwei Teelöffel Backpulver in einer extra Schüssel vermischen. Drei Eier, 250 Gramm Zucker und ein Päckchen Vanillezucker schaumig rühren. 50 Milliliter Milch und 50 Gramm Sauerrahm unterrühren, dann die Kuvertüre hinzugeben und weiter mixen.

Nun nach und nach die Mehlmischung dazugeben, bis alles vermischt ist. Der Teig ist ein wenig flüssig, aber keine Sorge, das ist gut so.

Wichtig: die Stäbchenprobe

Die Backförmchen damit zu etwa zwei Drittel füllen und etwa 35 bis 40 Minuten backen. Bitte gerade zum Ende hin öfter mal nachschauen und mit einem Holzstäbchen prüfen, ob sie fertig sind.

Nach dem Abkühlen mit einem Löffel in der Mitte jedes Muffins ein Loch ausheben für die Kirschfüllung.

700 Gramm Sauerkirschen mit einem Sieb abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen. 250 Milliliter Saft und zwei Esslöffel Kirschwasser zum Kochen bringen, 30 Gramm Zucker und 30 Gramm Speisestärke unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Kirschen unterheben. Nun mit Hilfe eines kleinen Löffels die Masse in die Muffinlöcher füllen.

Für die Haube schlagt ihr nun 750 Milliliter Sahne mit zwei Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif (wenn ihr sie am selben Tag noch vernaschen möchtet ) oder Gelantine steif. Die Sahne in eine Spritztülle füllen und dekorativ auf die Muffins spritzen.

Zu guter Letzt werden die Sahnehäubchen mit Schokoraspeln bestreut und anschließend mit eurer Lieblingsdeko oder mit einer Kirsche dekoriert.

Info: Mehr Rezepte: kinderglueck-der-familienblog.de