Essen und Trinken

Vegane Brotzeit mit Linsenaufstrich

Archivartikel

Es ist Brunch-Time! Als Veganer geht man da gerne einmal leer aus, wenn man den Brunch nicht gerade selbst ausrichtet oder sich den eigenen Aufstrich mitbringt – meine Rettung: Linsenaufstrich.

Jetzt habe ich nämlich ein schnelles Aufstrich-Rezept kreiert, das wunderbar lecker schmeckt. Gekochte Berglinsen sind die Basis, eine super Protein-Quelle. Um den feinen Geschmack kümmern sich Champignons, Zwiebeln, Knoblauch und getrocknete Tomaten. Und ich verspreche auch: Vor allem auf frisch gebackenem Brot ist dieser Linsenaufstrich eine echte Liebkosung des Gaumens.

Los geht’s: Koche zuerst 125 Gramm Berglinsen nach Packungsanweisung für etwa 20 Minuten in Wasser, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit 75 Gramm Champignons putzen und klein würfeln. Eine kleine rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und ebenfalls würfeln.

Erhitze dann einen Esslöffel Olivenöl und zwei Esslöffel Kokosöl in einer kleinen Pfanne und schwitze darin das geschnittene Gemüse für etwa zehn Minuten an. Anschließend nach Belieben Thymian sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und die Pfanne vom Herd nehmen. Die gekochten Linsen ebenfalls leicht auskühlen lassen.

Als Nächstes kannst Du 35 Gramm getrocknete Tomaten klein würfeln. Diese dann zusammen mit den gekochten Linsen sowie dem angeschwitzten Gemüse in einen Mixer geben und pürieren. Wenn Du den Aufstrich sehr fein haben willst, gerne etwas länger pürieren. Wenn noch einzelne Linsen im Aufstrich ganz sein dürfen, kannst Du die Mixdauer runter drehen. Den fertigen Aufstrich ganz auskühlen lassen, ehe Du ihn in Schraubgläser abfüllst – oder gleich verzehrst.