Essen und Trinken

Veganer Apfelkuchen mit Vanillepudding

Archivartikel

Diese Leckerei ist sehr saftig, lecker und lässt Herzen höher schlagen. Das Rezept ist einfach und der Kuchen ist schnell gebacken.

Zuerst 850 Gramm Äpfel entkernen und in eineinhalb Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Eineinhalb Teelöffel Zimt, zwei Esslöffel Ahornsirup, einen halben Teelöffel Vanille und drei Esslöffel Zitronensaft dazu geben. Alles gut vermengen und stehen lassen. Für den Teig 170 Gramm Vollkornreismehl, 100 Gramm Kartoffelmehl, 100 Gramm Hirsemehl, zwei Esslöffel Flohsamenschalen und zwei Teelöffel Backpulver in einer großen Schüssel miteinander vermischen. 100 Gramm Mandelmus, 100 Gramm Ahornsirup und 150 Gramm Reisdrink glatt rühren und zum Mehl geben. Nun wird der Teig geknetet, bis er zusammen hält. Es kann sein, dass er sich noch etwas zu feucht anfühlt. Aber wenn er einige Minuten liegt, wird er deutlich fester. Für den Vanillepudding 500 Milliliter Reisdrink, 50 Gramm Mandelmus, einen halben Teelöffel Vanille und 40 Gramm Ahornsirup in einem Topf erhitzen. In einem separaten Schälchen sieben Esslöffel kaltes Wasser mit 50 Gramm Maisstärke glatt verrühren. Kurz bevor der Reisdrink im Topf anfängt zu köcheln, die glatt verrührte Maisstärke hinzugeben und mit einem Schneebesen ununterbrochen rühren, bis die Masse kocht. Eine weitere Minute rühren, dann kann der Topf zur Seite gestellt werden. Ab und zu umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

Der Teig reicht für ein Backblech. Rolle den Teig in der Stärke von etwa einem Zentimeter aus und lege ihn auf das Backblech. Jetzt wird die Hälfte des Vanillepuddings auf dem Teig verteilt, alles schön glatt streichen. Anschließend werden die Äpfel leicht überlappend ausgelegt. Zum Schluss wird die andere Hälfte des Puddings verteilt, einfach großzügig auf die Äpfel geben und möglichst an alle Stellen.

Jetzt noch 80 Gramm Mandeln klein hacken und über den Kuchen streuen. Bei 180 Grad 30 Minuten backen – und fertig ist der Kuchen.