Essen und Trinken

Wenn aus Gemüse Pasta wird

Archivartikel

Nudeln ohne Kohlenhydrate, das klingt wie der Himmel auf Erden - besonders für Ernährungsbewusste. Gemüsenudeln haben wenig Kalorien, dafür viele Vitamine. Aber schmecken sie auch?

Ob Zucchini-Spaghetti kurz angeröstet oder Tagliatelle aus Kohlrabi mit einer Bolognese-Soße: Gemüsenudeln, im Englischen "Zoodles" genannt, können eine Alternative zu normalen Pastagerichten sein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man spart Kohlenhydrate und nimmt dafür Vitamine und wichtige Nährstoffe zu sich.

"Da tendenziell mehr Gemüse in die tägliche Ernährung einfließt, sind

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4750 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00