Essen und Trinken

Wenn aus Gemüse Pasta wird

Archivartikel

Nudeln ohne Kohlenhydrate, das klingt wie der Himmel auf Erden - besonders für Ernährungsbewusste. Gemüsenudeln haben wenig Kalorien, dafür viele Vitamine. Aber schmecken sie auch?

Ob Zucchini-Spaghetti kurz angeröstet oder Tagliatelle aus Kohlrabi mit einer Bolognese-Soße: Gemüsenudeln, im Englischen "Zoodles" genannt, können eine Alternative zu normalen Pastagerichten sein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man spart Kohlenhydrate und nimmt dafür Vitamine und wichtige Nährstoffe zu sich.

"Da tendenziell mehr Gemüse in die tägliche Ernährung einfließt, sind

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4750 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00