Essen und Trinken

Wie frisch vom Italiener

Archivartikel

Sie gehen schnell, passen zu Soße und Pesto und dürfen bei keinem Italiener fehlen: Gnocchi. Um die perfekte Form hinzukriegen, braucht es etwas Übung. Ansonsten lassen sich die kleinen Teignocken sehr einfach selbst kneten.

Pizza, Pasta oder Gnocchi - wer zum Italiener geht, wählt oft aus diesem Dreiklang aus. Wer die letztere Spezialität liebt, muss nicht zur abgepackten Variante im Kühlregal greifen. Die kleinen Teignocken lassen sich ganz einfach selbst zu Hause zubereiten.

Das Grundrezept für klassisch-italienische Gnocchi enthält Kartoffeln, Ei, Mehl und Salz. Cornelia Schinharl, Kochbuchautorin aus

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4275 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00