Familie und Erziehung

Partnerschaft Nach schwerem Streit kommt harte Arbeit auf Paare zu / Professionelle Beratung bei überfülltem „Verletzungskonto“

Ein langer Weg zum Verzeihen

Archivartikel

Berlin.„Verzeih mir.“ Eine Bitte, die manchmal flüchtig und am Rande ausgesprochen wird. Je nach Dimension der Verletzung verlangt sie einem aber viel ab – etwa dann, wenn es der eigene Partner war, der den Schmerz verursacht hat.

Ein Beispiel ist das Fremdgehen. „Es ist ein leidiges Thema und häufiger Vorstellungsgrund von Paaren“, erzählt der Psychologe Rüdiger Wacker. In seiner Praxis in

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3823 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00