Feudenheim

Feudenheim FDP-Abgeordneter zu Besuch bei InFamilia

Betreuung gelobt

Archivartikel

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Brandenburg hat sich bei seinem Besuch bei InFamilia einen Überblick über das vielfältige Angebot des anerkannten freien Trägers der Jugendhilfe verschafft. Die Organisation, die bereits seit zehn Jahren existiert, bietet ambulante Erziehungshilfen, Bildungsangebote, Kindertagespflege, Schulkindbetreuung und einem Wiesenkindergarten.

Im Vordergrund des Gesprächs standen laut Brandenburg, die „hohen bürokratischen Herausforderungen“, mit denen sich der gemeinnützige Verein mit 80 Mitarbeitern täglich konfrontiert sehe. Auch die Qualifizierung von Tagespflegepersonal in einem Pilotprojekt interessierte den Bildungspolitiker aus Walldorf. Hierbei werden die Grundlagen für künftige flexible Betreuungsangebote für Kinder vermittelt. Allerdings sei noch unsicher, ob die zeitintensive Qualifizierung der Tagespflegepersonen nach der Erprobungsphase in diesem Umfang von den Jugendämtern weiter finanziert werden könne.

Bei InFamilia lege man Wert auf ein breitgefächertes Betreuungsangebot, das auch den Ansprüchen der arbeitenden Eltern gerecht werde. „Dafür stehen hier die richtigen Angebote zur Verfügung“, lobte Brandenburg. red/scho