Feudenheim

Feudenheim Ein-Mann-Stück "Judas" in der Trauerhalle

Ein Verräter will sich und seine Beweggründe erklären

Er spielt den Judas auch bei den Kreuzgang-Festspielen in Feuchtwangen - am Freitag, 13. Oktober, 20 Uhr ist der Heidelberger Schauspieler Ulrich Westermann mit dem Ein-Mann-Stück "Judas" in der Trauerhalle, Talstraße 56, zu Gast. Präsentiert wird der Abend von Feudenheimer Kultur-Events. "Da sich im Lutherjahr alle Welt mit kirchlichen Themen beschäftigt, wollten wir nicht nachstehen, aber trotzdem etwas Besonderes bieten", erklärt Rahel Mangold.

Die deutschsprachige Erstaufführung des Stücks über den wohl berühmtesten Verräter der Weltgeschichte - durch Judas Verrat konnte Jesus im Garten Getsemani von der Tempelwache festgenommen und an die Römer ausgeliefert werden - feierte 2012 bei den Münchner Kammerspielen Premiere. In dem Stück der niederländischen Autorin Lot Vekemans sucht Judas nicht nach Versöhnung oder Vergebung, sondern will sich und sein Überzeugung erklären.

Karten gibt's zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf beim Feudenheimer Buchladen, Hauptstr. 41, Tel. 0172/7 24 25 69, per Mail an kultur-events@feudenheim-net.de oder beim Online-Ticketvertreiber CTS Eventim. An der Abendkasse kostet der Eintritt 17 Euro. dir