Feudenheim

Feudenheim Mitgliederversammlung beim ASV / Verein hat jetzt 616 Mitglieder

Enthaltungen bei der Vorstandswahl

Die Mitgliederversammlung des ASV Feudenheim findet nur alle zwei Jahre statt, eine Zeitspanne, in der sich viel ereignen kann. Beim ASV war dies der Fall. „Die zweite Fußballmannschaft musste 2017 mangels Mitgliedern abgemeldet werden, außerdem gab es zwei Trainerwechsel, was viel Unruhe mit sich brachte“, sagte Rico Fotis, Erster Vorstand. Er wurde nach einer turbulenten Wahl mit überraschend vielen Enthaltungen letztlich doch im Amt bestätigt.

Der Ball rollt

Die A-Mannschaft spielt in der Kreisklasse A2 Mannheim. Nach einem Abstiegskampf im letzten Jahr kam es zum Personalwechsel, aktuell wird die Mannschaft von Markus Kreis und Co-Trainer Dirk Ritschel trainiert, seitdem rollt es wieder.

Derzeit steht der ASV auf Platz sechs der Kreisklasse. Besonders stolz ist der Verein auf seinen neuen Kunstrasenplatz, der für den Ligabetrieb freigegeben wird. Die Zukunftswerkstatt der Stadt Mannheim hatte einen Zuschuss von 5000 Euro gegeben. „Wir haben uns mit dem Platz viel Anerkennung verschafft, wir sollten etwas draus machen und neue Mitglieder gewinnen“, so Fotis, der sich ebenfalls bei den Spendern bedankte, die den Kunstrasenplatz unterstützt hatten.

Die Fußball-Jugend verzeichnet nach jahrelangem Mitgliederrückgang wieder Zuwachs, beim Tennis sind die Mitgliederzahlen leicht rückläufig, dafür haben die Fitness-Abteilung und Viet Vo Dao regen Zulauf, was laut Fotis an der guten Präsenz im Ort liegt. Sven Hellmich, Viet Vo Dao-Leiter, veranstaltet beispielsweise die Wingenfelder-Konzerte in der Kulturhalle, bei der viele Vereinsmitglieder zugegen sind – mit Kleidung mit ASV-Logo, wodurch der Verein im Gedächtnis der Besucher bleibt. Auch bei Veranstaltungen wie dem Fasnachtszug, dem Brunnenfest und natürlich der Kerwe nimmt der ASV teil und bleibt so sichtbar im Stadtteil.

Die Fitness-Abteilung hat jedoch dank der Neuzugänge Platzprobleme und würde sich über einen weiteren Fitness-Raum freuen. Auch Walking und Running, die zur Fitness-Abteilung gehören, kommen bei den Feudenheimern gut an. Insgesamt hat der ASV 616 Mitglieder.

Bei den Vorstands-Wahlen kam es dann allerdings zu Verstimmungen. Fotis ließ sich erneut als erster Vorstand aufstellen und bekam lediglich 18 Ja-Stimmen und ein Nein, der Rest der rund 50 anwesenden Mitglieder enthielt sich. Nach kurzer Bedenkzeit übernahm er schließlich doch das Amt für weitere zwei Jahre. Dennis Grießbach ließ sich nicht mehr als Zweiter Vorstand aufstellen, vorgeschlagen und gewählt wurde Markus Pfenning – bisher stellvertretender Jugendleiter Fußball.

Bei allen anderen Ämtern gab es keine Änderungen. Bei den Ehrungen wurde der ehemalige Vorstand Gerd Geschwill zum Ehrenmitglied ernannt. Eine Urkunde erhielten Joachim Leuthner für 60 Jahre, Ernst Fuchs und Gerd Bohrmann für 70 Jahre Mitgliedschaft. Kge